top of page

Aktuelle Informationen zu den geltenden Gift- & Gefahrtiergesetzen, zum schutz der Bevölkerung

Übersicht der betroffenden Spinnen- & Skorpion-Arten nach Bundesland

Flag_of_Baden-Württemberg_(state,_lesser_arms).svg.png

Baden-Württemberg

Kein spezifisches Gefahrentiergesetz vorhanden. Es gelten aber die allgemeinen Regeln des Tierschutzgesetzes. "Jeder, der ein Tier in Privathand hält, muss über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen."

2944.jpg

Bayern

Link Verordnungsgesetz Bayern

Landesstraf- und Verordnungsgesetz Art 37 LStVG Spinnen der Gattungen (einschliesslich von Synonymen): Atrax, Hadronyche, Illawarra (jeweils Familie Hexathelidae), Latrodectus (Familie Theridiidae), Loxosceles, Sicarius (jeweils Familie Sicariidae), Poecilotheria (Familie Theraphosidae), Missulena (Familie Actinopodidae) Alle Spinnen, deren Art nicht eindeutig bestimmt werden kann, sind als gefährlich anzusehen. ​Skorpione der Gattungen: Androctonus, Buthacus, Buthus, Centruroides, Hottentotta, Leiurus, Mesobuthus, Parabuthus, Tityus (jeweils Familie Buthidae), Hemiscorpius (Familie Hemiscorpiidae), Nebo (Familie Diplocentridae bzw. Scorpionidae) Alle Skorpione, deren Art nicht eindeutig bestimmt werden kann, sind als gefährlich anzusehen.

Flag_of_Berlin.svg.png

Berlin

Link Verordnung Berlin

Verordnung über das Halten gefährlicher Tiere wildlebender Arten vom 10. Januar 2017: Vogelspinnen: Poecilotheria spp – Cyriopagopus (Ex Haplopelma) lividus Echte Spinnen : Kammspinnen (Phoneutria spp.) : alle Arten – Einsiedlerspinnen (Loxosceles spp.) : alle Arten – Trichternetzspinnen (Atrax spp.) : alle Arten – Schwarze Witwen (Latrodectus spp.) : alle Arten Skorpione : – Grosphus spp. – Androctonus spp. – Buthus spp. – Buthacus spp. – Centruroides spp. – Compsobuthus spp. – Hottentotta spp. – Leiurus spp. – Mesobuthus spp. – Odontobuthus spp. – Orthochirus spp. – Parabuthus spp. – Tityus spp.

DEU_Brandenburg_COA.svg.png

Brandenburg

Kein spezifisches Gefahrentiergesetz vorhanden. Es gelten aber die allgemeinen Regeln des Tierschutzgesetzes. "Jeder, der ein Tier in Privathand hält, muss über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen."

Bremen_Wappen(Mittel).svg.png

Bremen

Link Polizeiverordnung Bremen (PDF)

Polizeiverordnung der Freien Hansestadt Bremen Nr. 35 vom 9.11.2012:  ​Theraphosidae (Vogelspinnen): Bombadierspinnen (neuweltliche Arten der Unterfamilien Theraphosinae und Aviculariinae), Poecilotheria sp., Cyriopagopus (Ex Haplopelma) lividus -  Harpactirella sp. (Rechenfalltürspinnen) Selenocosmia sp., Pterinochilus sp., Stromatopelma sp.- Webspinnen (Araneae): Ctenidae (Kammspinnen): Phoneutria sp - Theridiidae (Haubennetzspinnen): Latrodectus sp. - Sicariidae (Speispinnen): Loxosceles sp., Sicarius sp. - Hexathelidae (Trichternetzspinnen): Atrax sp., Hadronyche sp., Macrothele sp. -  Miturgidae (Dornfingerspinnen): Cheiracanthium sp., Miturga sp. - Dipluridae (Doppelschwanzspinnen): Trechona sp. - Barychelidae (Australische Rechenfalltürspinnen): Idiommata sp. - Actinopodidae (Falltürspinnen): Actinopus sp. Missulena sp. - Ctenizidae (Falltürspinnen): Bothriocyrtum sp., Cteniza sp. Ummidia sp. - Sparassidae (Riesenkrabbenspinnen, Huntsmen) Heteropoda sp. Delena sp. Isopeda sp. Olios sp. Pandercetes sp. Pediana sp. Saotes sp. Typostola sp.- Gnaphosisae oder Drassolidae (Plattbauchspinnen): Lampona sp.- Thomisidae (Krabbenspinnen): Phrynarachne sp.- Desidae: Badumna sp. Ixeuticus sp.- Araneidae (Echte Radnetzspinnen): Mastophora sp.- Lycosidae (Wolfspinnen):Hogna sp.- Agelenidae (Trichterspinnen): Tegenaria agrestis (Feldwinkelspinne) - ​Skorpione (Scorpiones) Buthidae: Androntonus sp., Buthacus sp., Buthotus sp., Buthus sp., Centruroides sp., Compsobuthus sp., Hottentotta sp., Leiurus sp., Lychas sp., Mesobuthus sp,. Orthochirus sp., Parabuthus sp., Tityus sp., Uroplectes sp., Rhopalurus sp. -  Bothriuridae: Bothriurus sp. -  Hemiscorpiidae: Hemiscorpius sp., Urodacussp. - Diplocentridae: Nebo sp. -  Scorpionidae: Urodactus sp. - Vaejovidae:Vaejovis sp. - Caraboctonidae: Hadrurus sp. -

900px-Flag_of_Hamburg.svg.png

Hamburg

Link Gesetz Hamburg

Hamburgisches Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Tieren wildlebender Arten (HmbGefahrtierG) vom 21.05.2013: ​Spinnen Atrax (alle Arten), Hadronyche (alle Arten), Macrothele (alle Arten), Harpatricella (alle Arten), Poecilotheria (alle Arten), Pterinochilus (alle Arten), Selenocosmia (alle Arten), Stromatopelma (alle Arten), Latrodectus (alle Arten), Loxosceles (alle Arten), Phoneutria (alle Arten), Sicarius (alle Arten)  ​Skorpione Androctonus (alle Arten), Anuroctonus (alle Arten), Buthacus (alle Arten), Buthotus (alle Arten), Buthus (alle Arten), Centroides (alle Arten), Leirus leiurus (alle Arten), Mesobuthus (alle Arten), Parabuthus (alle Arten), Tityus (alle Arten), Hemiscorpius (alle Arten)

800px-Coat_of_arms_of_Hesse.svg.png

Hessen

Link Gesetz Hessen

Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung § 43a Abs. 1 Satz 2 HSOG: ​(Web-)SPINNEN (Araneae) Hexathelidae (Trichternetzspinnen): Atrax, Hadronyche, Macrothele - Sparassidae: (Riesenkrabbenspinnen; Huntsmen): Delena, Isopeda, Olios, Pandercetes, Pediana, Saotes, Typostola -Theraphosidae (Vogelspinnen) Pterinochilus, Stromatopelma - Verschiedene: Cteniza, Ixeuticus, Lampona, Latrodectus, Loxosceles, Missulena, Phoneutria, Sicarius - Skorpione Buthidae: Androctonus, Buthacus, Buthotus, Buthus, Centruroides, Compsobuthus, Hottentotta, Leirus, Leiurus, Lychas, Mesobuthus, Orthochirus, Parabuthus, Tityus, Uroplectes -  Verschiedene: Bothriurus, Hemiscorpius, Nebo, Vaejovis -

Flag_of_Mecklenburg-Western_Pomerania_(state).svg.png

Mecklenburg-Vorpommern

Wappen_von_Niedersachsen.svg.png

Niedersachsen

Link Verordnung Niedersachsen

Gefahrtier-Verordnung über das Halten gefährlicher Tiere – GefTVO: ​Die private Haltung von Giftschlangen, -echsen, -spinnen und -skorpionen ist in Niedersachsen grundsätzlich Verboten. "Die nicht gewerbliche Haltung von Giftschlangen einschließlich der Nattern der Gattungen Dispholidus und Thelotornis sowie von Giftechsen, tropischen Giftspinnen und giftigen Skorpionen ist verboten." Allerdings können die Landkreise nach Beantragung Ausnahmen zulassen.

Coat_of_arms_of_North_Rhine-Westphalia.svg.png

Nordrhein-Westfalen

Link Gesetz NRW

Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor sehr giftigen Tieren (Gifttiergesetz – GiftTierG NRW) vom 30. Juni 2020 ​Webspinnen (Araneae) Die Arten der Gattungen Atrax, Hadronyche und Illawara (Trichternetzspinnen), Latrodectus (Schwarze Witwen), Loxosceles (Speispinnen), Sicarius und Hexophthalma (amerikanische und afrikanische Sechsaugenkrabbenspinnen), Phoneutria (Bananenspinnen), Missulena (Mausspinnen) und aus der Familie der Echten Vogelspinnen (Theraphosidae) die Arten der Gattung Poecilotheria (Indische Ornamentvogelspinnen). ​Skorpione (Scorpiones) aus der Familie der Buthidae alle Arten der Gattungen Androctonus, Apistobuthus, Buthacus, Buthus, Centruroides, Hottentotta (Buthotus), Leiurus, Mesobuthus, Odonthobuthus, Parabuthus und Tityus sowie die Arten der Gattungen Bothriurus, Hemiscorpius und Nebo ​Die vorstehende Aufzählung von Arten umfasst auch die Unterarten und die Kreuzungen (Hybridformen) mit anderen Unterarten und Arten.

Coat_of_arms_of_Rhineland-Palatinate.svg.png

Rheinland-Pfalz

Kein spezifisches Gefahrentiergesetz vorhanden. Es gelten aber die allgemeinen Regeln des Tierschutzgesetzes. "Jeder, der ein Tier in Privathand hält, muss über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen."

800px-Wappen_des_Saarlands.svg.png

Saarland

Kein spezifisches Gefahrentiergesetz vorhanden. Es gelten aber die allgemeinen Regeln des Tierschutzgesetzes. "Jeder, der ein Tier in Privathand hält, muss über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen."

Coat_of_arms_of_Saxony.svg.png

Sachsen

Kein spezifisches Gefahrentiergesetz vorhanden. Es gelten aber die allgemeinen Regeln des Tierschutzgesetzes. "Jeder, der ein Tier in Privathand hält, muss über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen."

Wappen_Sachsen-Anhalt.svg.png

Sachsen-Anhalt

Seit 2005 kein spezifisches Gesetz vorhanden. Die Ordnungsämter sind für Einzelregelungen zuständig.

DEU_Schleswig-Holstein_COA.svg.png

Schleswig-Holstein

Link Naturutzgesetz Schleswig-Holstein

Haltung gefährlicher Tiere -> Naturschutzgesetz (LNatSchG) §38 vom 24.2.2010: Fehlende Daten

Coat_of_arms_of_Thuringia.svg.png

Thüringen

Link Gesetz Thüringen

ThürTierGefG vom 22. Juni 2011  ​Als gefährliche Tiere im Sinne dieses Gesetzes gelten Tiere einer wildlebenden Art, die Menschen durch Körperkraft, Gifte oder Verhalten erheblich verletzen können und ihrer Art nach unabhängig von individuellen Eigenschaften allgemein gefährlich sind. ​Wer ein gefährliches Tier halten will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde.

bottom of page